Zurück zur Auswahl" Hans Farmont "

Das Auto, der Verkehr,das Unternehmen

60 Jahre Farmont Betriebe

Düsseldorf 1945 - Eine zur Hälfte zerstörte und verwüstete Stadt. Die Heimkehr des Firmengründers Hans Farmont war ernüchternd, jedoch zugleich eine große Herausforderung. Vor dem Nichts stehend musste er entscheiden, in welche Richtung sein Lebensweg gehen sollte. Aufgewachsen im Ausland, die rasante Entwicklung der Autoindustrie in den USA vor Augen, wusste Farmont, das sein Berufsweg mit dem Auto verbunden sein werde. Hans Farmont

Obwohl in den ersten Jahren nach 1945 kaum Fahrzeuge auf den Straßen zu sehen waren, ausgenommen Militärfahrzeuge, setzte der Unternehmer Farmont auf die schnelle Entwicklung des Straßenverkehrs und begann mit der Bewirtschaftung von Parkplätzen. Kriegsversehrte, die er in das von ihm gegründete Versehrtenhilfswerk einband, übernahmen die Aufsicht der Parkflächen und hatten im Gegensatz zu vielen anderen Menschen Arbeit. Hans Farmont war überzeugt, die Zukunft mitgestalten zu können, Arbeitsplätze zu schaffen und seinen Beitrag zum wirtschaftlichen Wiederaufbau zu Leisten, obwohl damals, in einer sehr depressiven Zeit, keiner an das Autozeitalter in Deutschland glaubte.

Das Unternehmen

Die Firmengruppe startete im Jahr 1945 mit der Firma DüPA (Düsseldorfer Parkplatzbetriebe Hans Farmont). Es wurden Fahrzeuge und Fahrräder auf der Düsseldorfer Königsallee und in anderen Städten bewacht.

In den 50er und 60er Jahren begann das Architekturbüro und Bauunternehmen Hans Farmont mit der Planung und dem Bau der ersten Parkhäuser. Mit dem Parkhaus Königsallee-Talstraße entstand eines der ersten Parkhäuser in Düsseldorf. Weitere Parkhäuser in Düsseldorf, Mönchengladbach und Bielefeld folgten.

Zur Bewirtschaftung von Parkhäusern und Flughafen Parkplatzanlagen wurde 1960 die Parking GmbH Co. KG gegründet. Die Vertragsbindung zum Flughafen Düsseldorf bestand über 20 Jahre; eine vielfältige Aufgabe mit sehr hohem Anspruch und gegenseitigem Vertrauen. Es folgten ebensolche Verträge mit den Flughäfen Berlin-Tegel und Leipzig-Halle.

Die Europark Holdings GmbH begann Ende der 60er Jahre mit der Bewirtschaftung von Parkhäusern in Deutschland und im europauml;ischen Raum.

Da der Bedarf an professionellen und erfahrenen Parkhaus-Ausstattern im Bereich Parkautomatik stä:ndig wächst, gründet Hans Farmont - 1967 das Unternehmen Parkautomatic Hans Farmont GmbH. Dieser Teil der Unternehmensgruppe erfindet, entwickelt, produziert und vertreibt Soft- und Hardware für den Parkbereich. Schrankenanlagen, Notrufausstattungen, Kassensysteme, automatische Abrechnungssysteme und vieles mehr sind ihr Geschäft. Die Produkte werden immer individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten.

Ein weiterer Betrieb, die Farmont Technik GmbH, wurde gegründet. Neben der Firmenleitung der Farmont Gruppe war Hans Farmont Mitbegründer der weltweit bedeutendsten Parkhausverbände. Als Vorstandsmitglied widmet er sich dem Bundesverband der Park- und Garagenhäuser e.V. in Deutschland, der European Parking Association sowie der National Parking Association in den USA.